Geschichte

Die Betriebsgründung der Schlachterei erfolgte im Jahre 1964 durch Gerhard Frank mit Hausschlachtungen und einem Ladengeschäft.

 

1972 wurde das Ladengeschäft geschlossen. Man hatte sich auf den Schwerpunkt schlachten konzentriert und Not-, Lohn- und Versandschlachtungen sowie einen Fleischgrosshandel geführt.

 

Thomas Frank der Sohn vom Betriebsgründer absolvierte von 1986 bis 1989 seine Fleischerlehre in der Fleischerei Volker Bientzle in Bötersen und legte dann im Mai 1991 in der Fleischerfachschule Heyne in Frankfurt seine Meisterprüfung ab.

 

Von 1991 bis 1993 betrieben Gerhard und Thomas Frank gemeinsam den Schlachtbetrieb.

 

Von 1994 bis 2001 wurde dann der Betrieb aus gesundheitlichen Gründen von Gerhard Frank verpachtet. Thomas Frank führte in dieser Zeit einen Landgasthof mit Saalbetrieb, Catering, Hotelzimmern und war bei  der Fa. Gewürzmuhle Nesse in Loxstedt - Nesse aus Außendienstler beschäftigt.

 

2001 entschied sich Thomas Frank den Schlachtbetrieb in Elsdorf wieder selber zu führen und begann wie sein Vater mit Hausschlachtungen sowie einem Ladengeschäft was er dann 2004 wieder geschlossen hat um sich vermehrt auf Schlachtungen konzentrierte.

 

Von 2006 bis 2008 wurde der gesamte Schlachtbetrieb auf die neuen EU - Anforderungen umgebaut.

 

Im Mai 2008 erfolgte dann die EU - Abnahme und die Zulassung durch die Laves Oldenburg als EU Schlachtbetrieb.

 

2012 entschied Thomas Frank sich einen stillen Teilhaber mit in den Betrieb zu nehmen und gründete mit Ihm die Oste Fleisch.

 

2015 beschäftigte die Oste-Fleisch mit Thomas Frank und seinem Sohn Michel Frank, 8 Mitarbeiter.

 

2016 entschloss man sich einen neuen Schlachtbetrieb zu bauen, da in Elsdorf ein neues Industriegebiet direkt an der BAB A1 erschlossen wurde. Nach einer sorgfältigen Planung wurde dann 2017 die Baugenehmigung erteilt und der neue Schlachthof konnte fertiggestellt werden.

 

Am 17. September 2018 wurde der Schlachtbetrieb  nach der EU Abnahme durch die Laves Oldenburg aufgenommen. 

 

Michel Frank, legte im Jahr 2018 wie sein Vater Thomas seine Meisterprüfung in der Fleischerfachschule Heyne in Frankfurt ab.

 

Im Jahr 2019 wurde der neue Betrieb durch die Gista Zert IFS Zertifiziert und Beschäftigte 16 Mitarbeiter. Der alte Betrieb wurde komplett saniert und zu einem Zerlege-und Produktionsbetrieb für Hausschlachtungen umgebaut, sowie mit einer Wildkühlkammer für die hiesigen Jäger ausgestattet und das zerwirken von Wild mit angeboten.

 

Im Mai 2020 wurde ein 24 h Fleischtheke (Verkaufsautomat ) in der Mühlenstraße aufgestellt der sehr gut anngenommen wurde, deshalb entschied man sich im Oktober 2020 einem Werksverkauf zu eröffnen.

 

Im Mai 2021 wurde der Verkaufsautomat erweitert damit noch mehr Produkte in der 24 h Fleischtheke  angeboten werden können.

 

2021 wurde der Betrieb durch ABC-Cert Bio-Zertifiziert.

 

Seid 2022 ist der Betrieb auf 22 Mitarbeiter gewachsen.

 

 

 

Kontrollstelle

ABCERT DE-ÖKO-006

Hier finden Sie uns:

Oste-Fleisch Elsdorf

GmbH & Co. KG

 

Schlachthof

NI 10144 EG

Griesenhörn 5

( LogIn Park I / BAB A1 Anschluss Elsdorf )

27404 Elsdorf

Telefon Büro

0 42 86 - 92 45 72

Fax Büro

0 42 86 - 92 45 71

Montag bis Freitag

8.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Telefon Viehannahme

0 42 86 - 92 45 70

Montag bis Freitag

von 6.00 Uhr bis 17.30 Uhr

 

 

Zerlege &

Produktionsbetrieb

Mühlenstraße 6

27404 Elsdorf

 

Telefon

0 42 86 - 338 97 14

 

Zerlegung & Produktion

Montag bis Donnerstag

7.00 bis 15.00 Uhr

 

Werksverkauf

Freitag

9.00 bis 14.00 Uhr

 

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Druckversion | Sitemap
© Oste-Fleisch GmbH